Bachbl√ľten

Die Original Bach-Bl√ľtentherapie nennt man auch Seelentherapie mit Bl√ľtenenergie.

Die Bach-Bl√ľten wurden vom englischen Arzt Dr. Edward Bach gefunden. Daher auch der Name ‚ÄěBach‚Äú-Bl√ľten. Bach hat nach einer schweren Krankheit sein Leben dem Studium der verschiedenen menschlichen Pers√∂nlichkeitstypen und der Suche nach den spezifisch heilenden Pflanzen gewidmet.
Die Bach-Bl√ľten sind Bl√ľtenessenzen, die auf der feinen energetischen Ebene des K√∂rpers wirken. Sie vermitteln Informationen, welche die seelischen Selbstheilungskr√§fte stimulieren. Sie haben keinerlei Nebenwirkungen und k√∂nnen mit jeder anderen Therapieform nach R√ľcksprache mit dem Arzt kombiniert werden.

Edward Bach suchte nach bestimmten Pflanzen mit einer hohen Schwingung, die er erf√ľhlen konnte. Heute kann man diese Energieschwingungen messen und sichtbar machen. Er w√§hlte gezielt nur die Pflanzen aus, deren Bl√ľten keine Giftstoffe enthielten und die keine Nahrungspflanzen waren, sondern Gew√§chse von eher unscheinbarem Aussehen, die gemeinhin als Unkraut galten. Vielen dieser Pflanzen, besonders den sp√§ter zus√§tzlich aufgenommenen B√§umen, wurden in der Volksheilkunde von jeher √§hnliche symbolische Eigenschaften zugeschrieben – zum Beispiel gilt die Eiche nahezu weltweit als Symbol der St√§rke und Standhaftigkeit. Die Bl√ľte Oak hilft denjenigen, die k√∂rperlich und seelisch ausgelaugt, m√ľde sind und Kraft sowie St√§rkung brauchen. Hier hat Dr. Bach das Wissen der Signaturenlehre miteinbezogen, um die Wirkung seiner Heilmittel herauszufinden.
Gerne beraten wir sie √ľber die Wirkung der Bach Bl√ľten und stellen f√ľr Sie individuelle Rezepturen zusammen.