Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverh√§ltnis zwischen der APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú und den nat√ľrlichen Personen, die das Internetangebot von der APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú‚Äú nutzen (im Folgenden „K√§ufer“ genannt). Die AGB betreffen die Nutzung der Website www.apotheke-mariazell.at sowie alle zu dieser Domain geh√∂renden Subdomains. Ma√ügeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses g√ľltige Fassung.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote von der APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den K√§ufer dar, bei der APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú Waren zu bestellen.

(2) Durch die Bestellung des gew√ľnschten Kaufgegenstands im Internet gibt der K√§ufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(3) Die verbindliche Annahme der Bestellung der APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú erfolgt durch Zusendung einer Auftragsbest√§tigung. Diese Auftragsbest√§tigung wird per Email √ľbermittelt.

§ 3 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

(1) Die Bezahlung der Waren erfolgt auf Rechnung. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschließen.

(2) Bei Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der Käufer, den Rechnungsbetrag prompt nach Erhalt der Ware zu begleichen.

(3) Befindet sich der K√§ufer im Zahlungsverzug, hat er w√§hrenddessen jede Fahrl√§ssigkeit zu vertreten. Er haftet wegen der Leistung auch f√ľr Zufall, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten sein w√ľrde.

(4) Der Kaufpreis ist w√§hrend des Verzugs zu verzinsen. Der Verzugszinssatz betr√§gt f√ľr das Jahr f√ľnf Prozentpunkte √ľber dem Basiszinssatz.

(5) Die Geltendmachung eines weiteren Schadens ist nicht ausgeschlossen.

§ 4 Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt durch Sendung des Kaufgegenstands an die vom Käufer mitgeteilte Adresse. Die Lieferfrist im Allgemeinen beträgt 3-4 Werktage nach Versand der Auftragsbestätigung per Email. Diese Angaben sind unverbindlich, soweit nichts anderes vereinbart ist.

(2) Versandkosten siehe Lieferbedingungen.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollst√§ndigen Bezahlung Eigentum von der APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú.

§ 6 Preise

Der im jeweiligen Angebot angegebene Preis f√ľr den Kaufgegenstand versteht sich als Endpreis einschlie√ülich eventuell anfallender Mehrwertsteuer und weiterer Preisbestandteile. Der Preis umfasst nicht die Liefer- und Versandkosten.

¬ß 7 R√ľcktritt

Die APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú ist berechtigt, vom Vertrag zur√ľckzutreten, wenn falsche Angaben √ľber die Kreditw√ľrdigkeit des K√§ufers gemacht worden oder objektive Gr√ľnde hinsichtlich der Zahlungsunf√§higkeit des K√§ufers entstanden sind. Dem K√§ufer wird vor R√ľcktritt die M√∂glichkeit einger√§umt, eine Vorauszahlung zu leisten oder eine taugliche Sicherheit zu erbringen.

§ 8 Gewährleistung

(1) Die APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú tr√§gt Gew√§hr daf√ľr, dass der Kaufgegenstand bei √úbergabe mangelfrei ist.

(2) Ist der Kaufgegenstand bei √úbergabe offensichtlich mangelhaft, so ist der Mangel bis sp√§testens 3 Wochen nach Erhalt zu reklamieren. Im Gew√§hrleistungsfall ersetzt die APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú die mangelhafte Ware durch Ersatzlieferung.

(3) Schl√§gt die Nacherf√ľllung fehl, kann der K√§ufer grunds√§tzlich einer R√ľckg√§ngigmachung des Vertrags (R√ľcktritt) verlangen.

(4) Anspr√ľche des K√§ufers wegen M√§ngeln verj√§hren in zwei Jahren.

(5) Sch√§den, die durch unsachgem√§√üe Ma√ünahmen des K√§ufers hervorgerufen werden, begr√ľnden keinen Anspruch gegen die APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú.

(6) Dar√ľber hinaus gelten die gesetzlichen Gew√§hrleistungsrechte.

§ 9 Haftungsbeschränkung

(1) F√ľr andere als durch Verletzung von Leben, K√∂rper und Gesundheit entstehende Sch√§den haftet die APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú nur, soweit diese Sch√§den auf vors√§tzlichem oder grob fahrl√§ssigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch die APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú oder deren Erf√ľllungsgehilfen beruhen. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erf√ľllung die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung des Vertrages √ľberhaupt erst erm√∂glicht und auf deren Einhaltung der K√§ufer regelm√§√üig vertrauen darf. Eine dar√ľber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Anspr√ľche aus einer von der APOTHEKE & DROGERIE ‚ÄěZUR GNADENMUTTER‚Äú gegebenen Garantie f√ľr die Beschaffenheit des Kaufgegenstands und dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unber√ľhrt.

(2) Nach dem jetzigen Stand der Technik kann die Datenkommunikation √ľber das Internet nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verf√ľgbar gew√§hrleistet werden. Wir haften daher nicht f√ľr die jederzeitige Verf√ľgbarkeit unseres Internetshops.

§ 10 Rechtswahl

Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverh√§ltnis unterliegen dem Recht der Republik √Ėsterreich. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gew√§hrte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gew√∂hnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

§ 11 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ung√ľltig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die √ľbrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unber√ľhrt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt w√ľrde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.